ABBQS 2015ABBQ All-Stars in Freising

7. September 2015by Günther Galanis

Quelle: ABBQS

Am Samstag den 15.08.2015 war es endlich soweit, das ABBQAll- Star Team kam das erste Mal zum Einsatz. Coach Stefan Valsky konnte mit 13 Spieler/innen die Reise nach Freising im schönen Bayern antreten. Da die Rubberducks aus Wr.Neustadt eine eigene Mannschaft stellten, spielten ausschließlich Royal Monkeys und Racoons im All- Star Team.

Aber lassen wir das Wochenende um Maria Himmelfahrt Revue passieren:

Freitag, 14.08.2015 19:00 Uhr, Treffpunkt Pizzeria da Pino/ Freising

Nachdem alle gut in Deutschland angekommen waren und das Quartier bzw. das Zelt unmittelbar beim Spielfeld bezogen hatten, trafen sich beide Mannschaften in der Pizzeria in Freising. Christian Scherz und Stefan Valsky hielten nach dem Abendessen noch eine Ansprache, ungeklärte Fragen konnten noch beantwortet werden und setzten den Treffpunkt für den nächsten Tag an.

Samstag, 15.08.2015 08.30 Uhr, Treffpunkt Softballplatz Freising

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen startet der Tag, Turnierbeginn 09.00 Uhr, das All- Star Team war komplett angetreten, konnte sich allerdings noch entspannen und sich die Gegner anschauen. Zwei Spielerinnen übernahmen das Scoring bei einem Spiel. Die Rubberducks waren schon im Einsatz und mussten sich knapp gegen den Vorjahressieger den Mannheim Hörssal 13 geschlagen geben. Endstand 09:07 für die Mannheimer.

Aber um 10:00 Uhr war es dann soweit, die „Royal Racoons“ also das ABBQAll- Star Team startete die „Buttermaker Trophy“ gegen die Heidenheim Heideköpfe, hier konnte man am Anfang Druck machen, doch dann verlor man den Faden und musste sich 8:14 geschlagen geben.

Nach dem Ernüchternden Start für beide österreichischen Vertreter, konnte es allerdings nur besser werden, beide Teams hatten eine Stunde Pause und konnten sich erholen. Um 12:00 Uhr setzten beide Teams allerdings ein Ausrufezeichen. Die Rubberducks konnten die Desciples 1990 schlagen und das ABBQAll- Star Team die Haar Disciples mit 13:7 in die Schranken weisen.

Für das All- Star Team ging es gleich weiter der nächste Gegner waren die Hammel Rams, hier war man(n) und Frau schon 13:1 in Front verlor aber die Partie noch mit 18:13. So war es Gewiss, das wir die Vorrunde nur als dritter in der Gruppe D beendet.

Den Rubberducks ging besser und konnten die Twisted Sisters ohne Probleme schlagen. Man beendete die Vorrunde als Zweiter in der Gruppe B.

Im ersten Viertelfinale traffen die Rubberducks auf die Crazy Bones aus Regensburg, hier verlor man kanpp mit 8:7 und spielte um die Plätze 5-8.

Das ABBQAll- Star Team musste gegen die Flyers aus der Schweiz ran, diese konnten auf souveräne Art und Weise geschlagen werden. Endstand gegen die Eidgenossen 18:3. Damit stand fest das das Team rund um Stefan Valsky um Platz 9-12 spielt.

Die Rubberducks mussten nochmals ran, der Gegner im Halbfinale die Heidenheim Heideköpfe, diese wurden auch bezwungen und so spielte man um Platz 5. Endstand 13:5

Der erste Tag war somit beendet und die beiden Teams wurden zum gemütlichen Teil entlassen. Mit Live-Musik und reichlich kalten Getränken wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Sonntag, 16.08.2015 08:30 Uhr, Treffpunkt Softballplatz Freising

Der Sonntag begann wie der Samstag, der Gastgeber stellte in der Früh ein „All you can eat“ Frühstück, wo sich alle Teams stärken konnten um den leider verregneten Tag zu beginnen.

Das All- Star Team musste sich der Heimmannschaft den Grizzlies aus Freising stellen, Trainer Stefan Valsky konnte auf die ganze Mannschaft zurückgreifen, gewannen das Halbfinale, trotz widriger Verhältnisse mit 20:3. Man spielte damit um Platz 9.

Das Wetter besserte sich und die Rubberducks mussten gegen die Eidgenossen den Orcas aus Zürich ran, das Spiel um Platz 5 konnte leider nicht gewonnen werden und so beendeten die Rubberducks die „Buttermaker Trophy“ auf Rang 6.

Zum Abschluss war nochmals das ABBQAll- Star Team dran, das Spiel um Platz 9 konnte ebenfalls gewonnen werden gegen die Haar Disciples. Endstand 14:8

Hier der Endstand:

# Teams
1 Hörsaal 13 Mannheim (DE)
2 Hammel Rams Augsburg (DE)
3 Visitors Northern Hamburg (DE)
4 Crazy Bones Regensburg (DE)
5 Orcas Zürich (CH)
6 Rubberducks Wr.Neustadt (AUT)
7 89`ers Rosenheim (DE)
8 Heideköpfe Heidenheim (DE)
9 ABBQAll- Stars Stockerau (AUT)
10 Disciples Haar (DE)
11 Grizzlies Freising (DE)
12 Desciples 1990 Haar (DE)
13 Flyers Therwil (CH)
14 Twisted Sisters Cadolzburg (DE)
15 Isotopes Garching (DE)
16 Red Lions Schwaig (DE)

 

Translate »